Geschäftsstelle • Pfalz-Neuburg-Straße 23 • 89420 Höchstädt info@ssv-hoechstaedt.de 0 90 74 / 92 18 91 • Öffnungszeiten: Di. 18:00 - 20:00 h, Do. 16:00 - 18:30 h

SSV Höchstädt

Spatenstich zum letzten Bauabschnitt IV der SSV Höchstädt

Am Freitag 30.07.2021 erfolgte der lang ersehnte Spatenstich zum letzten Bauabschnit IV im Projekt Zukunft der SSV Höchstädt. 13 Jahre –so lange arbeitet die SSV Höchstädt mittlerweile am „Projekt Zukunft“. Der letzte Bauabschnitt IV beinhaltet den Umbau-Neugestaltung der alten SSV-Mehrzweckhalle mit 2 Kurs-Sporträumen, 2 Umkleiden, Arztraum und Foyer und den Neubau einer Multifunktionshalle mit einer 6-Bahnen Stockschützenarena und einer 4-Bahnen-Bundeskegelsportanlage im Obergeschoß.

1.Vorsitzender Jakob Kehrle bedankte sich ausdrücklich bei SSV-Ehrenmitglied Rudolf Kimmerle, ohne den die Fertigstellung NICHT durchzuführen wäre. Sei ́s aus finanzieller Sicht oder aus bautechnischer Sicht!

Ohne die Erfahrung und die Kontakte von Bauunternehmer Rudolf Kimmerle wären wir hier nicht so weit, so Jakob Kehrle. Rudolf Kimmerle erwähnte, dass er mit altbewährten Unternehmen im Gespräch ist und es ihm viel Spaß mache am SSV-Projekt zu arbeiten. Gerade auch wegen der zahlreichen helfenden Vereinsmitglie-der, die mit vollem Einsatz dabei sind wenn man sie braucht. Hier ist stellvertretend der neue SSV-Polier Rudi Karg zu nennen. Bisher haben SSV-Mitglieder ca.56.000 freiwillig geleistete Arbeitsstunden erbracht.

Kehrle bedankte sich auch bei 1.Bürgermeister Gerrit Manethdervoll hinter dem Projekt steht, und seinen Stadtratskollegen*innen welche durch ihre Zustimmung im Oktober 2019 zur Fertigstellung erst die Genehmigung Seitens der Stadt möglich machten.

Eine gute und wichtige Entscheidung so Maneth, das Vorhaben sei enorm wichtig für die SSV, genauso wie für die Stadt. Er selbst halte Sport, gerade in Zeiten von Corona, mehr denn je für wichtig, betonte Maneth. Auch BLSV Kreisvorsitzender Alfons Strasser war zugegen und betonte die gute Förderung Seitens des BLSV, die durch die Bayrische Staatsregierung möglich gemacht wurde.

Auf dem Bild oben von links: 1.Bürgermeister Gerrit Maneth, Rudy Kimmerle und sein Sohn Rudi. Unten von links: Günther Ballis, Jürgen Filzinger, Jakob Kehrle mit Enkelin Antonia, Stefan Lenz, Dieter Musselmann, Alfons Strasser (BLSV), Michael Lehni, Peter Pletschacher, Siegfried Behringer, Adolph Reichhard, Rudi Karg, Hans Mesch, Rudolf Kimmerle, Eva Kimmerle, Reinhold Kapfer, Maxim Karle, Thomas Schadl und Roland Rinkenburger.